Niederösterreich gewinnt den 2. Bundesländervergleichskampf

  • -

Niederösterreich gewinnt den 2. Bundesländervergleichskampf

Tags : 

 Landeskader Vergleichskampf  GC Radstadt  6.- 8.10.2017

Heuer wurde zum 2. Mal ein Länderpokal Match ausgetragen. Zum ersten Mal traten dabei gleich 5 Landeskader mit jeweils 6 Spielern gegeneinander an. Am Start waren  heuer das Siegerteam von 2015 Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Wien und das Gastgeber Bundesland Salzburg.

Die Wetterprognose für das  Wochenende war ziemlich grauslich. Kälte, Wind und Regen waren in der Proberunde der Wegbegleiter. Überraschend gut war dann das  Wetter an den beiden Turniertagen. Sonne am Samstag und auch am Sonntag blieben die Spieler trocken.

Am Samstag nach dem Zählspiel, wobei jeweils das schlechteste Spielerergebnis gestrichen wurde, konnten sich die favorisierten Niederösterreicher (+6) vor den überraschend starken Salzburgern (+17) an die Spitze setzen.

Diese beiden Teams  spielten am 2. Tag um den Wanderpokal bzw. Gold und Silber. Den dritten  Platz belegten nach dem Qualifikationstag die Oberösterreicher (+29) einen Schlag vor den Kärntnern (+30). Der 5. Zwischenrang ging an die Wiener mit +39. Der Platz war in einem Top Zustand.

Aufgrund der ungeraden Teamanzahl spielten am Sonntag OÖ, Kärnten und Wien in 6 Dreier Flights, im Lochspiel, um die begehrten Bronzemedaillen. Dabei setzte sich völlig überraschend Wien (mit dem jüngsten Team im Feld) 4:2 vor Kärnten und Oberösterreich (2:4) durch!

Im Spiel um den Wanderpokal konnten die Salzburger leistungsmäßig nicht zulegen und verloren gegen die stark aufspielenden Niederösterreicher klar mit 5:1!

„Alles in allem wurde die Neuauflage ein voller Erfolg! Die einfachere, abgespeckte und dadurch günstigere Variante fand sofort Anklang! Weniger Spieler pro Team waren wesentlich einfacher zu managen. Auch der Termin war  perfekt gewählt und dadurch war es ein gelungener Saisonschluss für die verschiedenen Kader“ meinte Ronny Schinnerl, Landestrainer und Organisator des Salzburger Golfverbandes!

„Bedanken möchte ich mich als Organisator vor allem bei Josef Schilcher (Präsident vom SGV und GC Radstadt), der den Platz und die Unterkunft zu einem geringen Betrag zur Verfügung gestellt hat! Ebenso bei Dr. Peter Enzinger (Präsident des ÖGV), der die Veranstaltung finanziell unterstützte und den Siegern persönlich gratuliert hat, was die Wertschätzung seitens des ÖGV unterstrich.“

Das Ziel für nächstes Jahr ist, dass  auch Tirol, Vorarlberg und  die Steiermark dabei sind!

Landestrainer v.l.n.r. Adriano Bernadi, Lee Peregrine, Ronny Schinnerl, Martin Rentenberger und Gianpaolo Fanti.

Team Salzburg

Team Wien

Team Kärnten

Team Oberösterreich

Organisator Kadertrainer Ronny Schinnerl  – SGV Sportwart Leo Höck – ÖGV Präsident Dr. Peter Enzinger


Golfspielen wo es am Schönsten ist. Im Golfland Salzburg