Tag Archives: Landeskader

  • -

Landeskader 2018

Tags : 

A-Kader

Wieser Lennart – GC Radstadt
Dörrenberg Eric – GCC Klessheim
Schnöll Christofer – GC St. Johann
Ennsmann David – GCC Klessheim
Eder Sarah – GCC Klessheim
Edlbauer Lara – GC Salzburg Eugendorf
Blaickner Noah GC Brandlhof
Neumayer Anna – GC Radstadt
Cappelari Benedikt – GC Am Mondsee

B-Kader

Mooslechner Luca – GC Radstadt
Mayr-Melnhof Paul – GC Urslautal
Hölzl Constantin – GC Salzburg Eugendorf
Poppmeier Maximilian – GCC Klessheim
Fellner Patrick – GC Am Mondsee
Seiwald Moritz – GC Radstadt
Fischer Fabian – GC Salzburg
Mooslechner Raphael – GC Radstadt
Mooslechner Eva – GC Radstadt


  • -

Niederösterreich gewinnt den 2. Bundesländervergleichskampf

Tags : 

 Landeskader Vergleichskampf  GC Radstadt  6.- 8.10.2017

Heuer wurde zum 2. Mal ein Länderpokal Match ausgetragen. Zum ersten Mal traten dabei gleich 5 Landeskader mit jeweils 6 Spielern gegeneinander an. Am Start waren  heuer das Siegerteam von 2015 Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Wien und das Gastgeber Bundesland Salzburg.

Die Wetterprognose für das  Wochenende war ziemlich grauslich. Kälte, Wind und Regen waren in der Proberunde der Wegbegleiter. Überraschend gut war dann das  Wetter an den beiden Turniertagen. Sonne am Samstag und auch am Sonntag blieben die Spieler trocken.

Am Samstag nach dem Zählspiel, wobei jeweils das schlechteste Spielerergebnis gestrichen wurde, konnten sich die favorisierten Niederösterreicher (+6) vor den überraschend starken Salzburgern (+17) an die Spitze setzen.

Diese beiden Teams  spielten am 2. Tag um den Wanderpokal bzw. Gold und Silber. Den dritten  Platz belegten nach dem Qualifikationstag die Oberösterreicher (+29) einen Schlag vor den Kärntnern (+30). Der 5. Zwischenrang ging an die Wiener mit +39. Der Platz war in einem Top Zustand.

Aufgrund der ungeraden Teamanzahl spielten am Sonntag OÖ, Kärnten und Wien in 6 Dreier Flights, im Lochspiel, um die begehrten Bronzemedaillen. Dabei setzte sich völlig überraschend Wien (mit dem jüngsten Team im Feld) 4:2 vor Kärnten und Oberösterreich (2:4) durch!

Im Spiel um den Wanderpokal konnten die Salzburger leistungsmäßig nicht zulegen und verloren gegen die stark aufspielenden Niederösterreicher klar mit 5:1!

„Alles in allem wurde die Neuauflage ein voller Erfolg! Die einfachere, abgespeckte und dadurch günstigere Variante fand sofort Anklang! Weniger Spieler pro Team waren wesentlich einfacher zu managen. Auch der Termin war  perfekt gewählt und dadurch war es ein gelungener Saisonschluss für die verschiedenen Kader“ meinte Ronny Schinnerl, Landestrainer und Organisator des Salzburger Golfverbandes!

„Bedanken möchte ich mich als Organisator vor allem bei Josef Schilcher (Präsident vom SGV und GC Radstadt), der den Platz und die Unterkunft zu einem geringen Betrag zur Verfügung gestellt hat! Ebenso bei Dr. Peter Enzinger (Präsident des ÖGV), der die Veranstaltung finanziell unterstützte und den Siegern persönlich gratuliert hat, was die Wertschätzung seitens des ÖGV unterstrich.“

Das Ziel für nächstes Jahr ist, dass  auch Tirol, Vorarlberg und  die Steiermark dabei sind!

Landestrainer v.l.n.r. Adriano Bernadi, Lee Peregrine, Ronny Schinnerl, Martin Rentenberger und Gianpaolo Fanti.

Team Salzburg

Team Wien

Team Kärnten

Team Oberösterreich

Organisator Kadertrainer Ronny Schinnerl  – SGV Sportwart Leo Höck – ÖGV Präsident Dr. Peter Enzinger


  • -

Landeskader trifft Bernd Wiesberger

Tags : 

Ausflug zum Porsche European Open in Bad Griesbach

Der schulfreie Rupertitag wurde genützt, um Spitzengolfer aus aller Welt  in Bad Griesbach zu beobachten.  Fa. Porsche lud den Salzburger Golfnachwuchs zu diesem Event ein, dazu wurde noch ein Meeting mit Bernd Wiesberger ausgemacht. Begleitet wurde der Landeskader von Trainer  Ronny Schinnerl , Sportwart Leo Höck und vielen Eltern. Bereits um 8 Uhr startete der Albus vom Europark.

Das Turnier wurde auf dem Beckenbauer Course ausgetragen. Die meisten Zuschauer begleiteten den Flight Wiesberger, Langer und Mahan. Mit Bernard Neumaier gingen vor allem die Radstädter mit. Er zeigte in der 1. Runde ausgezeichnetes Golf und spielte auf  seinem ersten European Turnier ein Parrunde.20150924_145257

Nach der Runde trafen wir Bernd Wiesberger auf der Drivingrange. Als Führender mit 7 unter Par war er bei den Autogrammjägern sehr begehrt.20150924_175407

Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages wurde die Salzburger Gruppe zur Golf Clinic auf der Driving Range nach vorne geholt und wir konnten die Golfkünste von Charles Schwartzel, Hunter Mahan und Peter Hanson ganz aus der Nähe beobachten und spezielle Tipps der Profis genauer checken. Im Anschluss an die Golfshow gab es für alle  Autogramme und Fotos von und mit den Weltstars.

 

Masterssieger Charles Schwartzel - Südafrika

Masterssieger Charles Schwartzel – Südafrika


  • -

Ländervergleich Salzburg – Wien

Tags : 

Landeskader Golf: Salzburg – Wien 8:4
28./29. März 2015 GC Berchtesgadener Land

Der 4. Ländervergleich Salzburg – Wien endete mit einem 8:4 Erfolg für das Golfnachwuchsteam Salzburg. Nach den Vierern stand es 2:2. Die Punkte holten Schartelmüller Tobias/ Fiedler Laetitia bzw. Loizl Kilian/Fiedler Johannes.
Itzlinger Felix, Abay Armin, Wieser Lenny, Poppmeier Fritz, Schartelmüller Tobias und Fiedler Johannes entschieden ihre Einzelpartien für sich und so konnte Sportwart Leo Höck dem erfolgreichen Team und den Trainern Ronny Schinnerl und Jörg Bodingbauer zum 4. Erfolg gratulieren.

Revanche ist aber  angesagt:

Der Wiener  Trainer Martin Rentenberger hat im nächsten Jahr wieder Heimvorteil  und  sicher das komplette Team am Start.


  • -

Landeskaderkurs in Klöch

Tags : 

Lehrgang des Salzburger Landeskaders mit Schwerpunkt Matchplay als Vorbereitung für den 4. Ländervergleich mit Wien.

Traminer Golf Klöch liegt in der Südsteiermark an der slowenischen Grenze.  Die Einladung von Präs. Leo Wörndl haben wir gerne angenommen. Es gab bereits ideale Trainingsmöglichkeiten und dazu  Vollpension im neuen Hotel direkt am Platz.

Am Freitagnachmittag organisierte Headcoach Ronny Schinnerl  für die 16 Kadermitglieder ein abwechslungsreiches Programm: Training auf der Driving Range, Speedgolf und Matchplayrunde auf dem     9-Loch Südkurs bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Am Samstagvormittag  wurde schon  vor dem Frühstück unter Anleitung des Fitnesscoaches Jörg Bodingbauer”mobilisiert” –  koordinative Übungen und Funktionsgymnastik.

Im Stationsbetrieb wurde  auf der Driving Range, Puttinggrün und Chippinggrün trainiert. Steve Gröbner, Assistant Pro aus Radstadt, übernahm das Training auf dem Chippinggrün.

Nach dem Mittagessen wurde ein Vierball Bestball im Matchplaymodus gespielt.

Am Sonntag wurde noch auf der Driving Range trainiert und dann Matchplay Einzel gespielt. Kursende 15 Uhr

Wir bedanken uns sehr herzlich bei  Präsident Leo Wörndl und seinem Team im GC Klöch.


  • -

Landeskader Semesterlehrgang in Spanien

Tags : 

Erstmals ein SLK-Trainingskurs in Spanien

14 Jugatores des Landeskaders trainierten in den Semesterferien  bei besten Bedingungen im Costa Ballena Golfresort in Südspanien.

Das vielfältige abwechslungsreiche Golf- und Sportprogramm ausgearbeitet  von Ronny Schinnerl und Jörg Bodingbauer hat sich wieder bestens bewährt. Sportwart Leo Höck, geprüfter Referee, übernahm die Regelkunde.

Eine 27 Lochanlage designed von Olazabal, ein 9 Loch Kurzplatz und eine riesengroße Trainingsanlage mit  einem großen Puttinggrün, 3 Pitchinggrüns mit Bunkern und eine überdimensionale Drivingrange standen uns zur Verfügung.

Dazu gab es im Hotel einen großen Seminarraum für Vorträge am Abend  und Mobilisation am Morgen.

Zur gleichen Zeit  trainierten der oberösterr. Landeskader mit Lee Peregrine und der hessische Jugendkader  auf dieser Anlage.

Die Runden auf dem Platz wurden vor allem für die Teambildung genützt. Die Flights für  Scramble und Vierer mit Auswahldrive wurden mit jungen und älteren Spielern besetzt. Am Samstag  gab es dann eine Meisterschaftswertung  über 18 Loch.

Organisiert wurde die Reise von Global Tours.

Herzlichen Dank an Flughafendirektor Hermann für die Einladung in die VIP Lounge.


  • -

Allgemeine Richtlinien des Salzburger Landeskaders

Tags : 

Ärztliche Untersuchung

Die klinische Untersuchung wird beim Hausarzt gemacht. Zusätzlich wird eine sportmedizinische Untersuchung mit Laktatmessung beim Belastungs-EKG am Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg durchgeführt..   Eine solche jährliche Untersuchung gibt natürlich Aufschluss über die sportmotorische Entwicklung, speziell was die Ausdauer betrifft.

Verbandsausweis und Kaderkleidung

Alle Kadermitglieder bekommen eine persönliche Mitgliedskarte des Salzburger Golfverbandes.Sie bestätigt die Kaderzugehörigkeit für 2015. Vereinbarung: Kostenfreies Spiel in allen Salzburger Clubs. Sponsorvereinbarungen verpflichten, dass die Kaderkleidung bei allen offiziellen Anlässen (Trainingslehrgängen, Ranglistenturnieren, Meisterschaften) auch getragen wird.

Selbstbehalt für Trainingseinheiten

Der Selbstbehalt für 2015 beträgt € 120,- und wird vom Salzburger Golfverband in Rechnung gestellt.
Wintertraining: Ronny Schinnerl, Jörg Bodingbauer
Das Wintertraining ist ausgerichtet auf:

  • Koordination
  • Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit
  • technische Korrekturen
  • Putten
  • Golfregeln, Taktik und Strategie beim Trainingskurs

Das Ziel im Koordinations- und Konditionstraining ist, die Kadermitglieder an zu leiten, selbst mehr für Fitness und Leistungsfähigkeit zu tun!

Trainingslehrgänge und Fitness Checks sind Pflichttermine!

Wintertraining bzw. Testungen
Vitaclub Mondsee
Das Fitness- und Koordinationstraining unter der Leitung von Mag. Jörg Bodingbauer wird parallel zum Techniktraining durchgeführt.

Trainingshandbuch
Dieses ist sorgfältig und gewissenhaft zu führen. Es hilft den Umfang und die Intensität des Trainings zu steuern und zu kontrollieren.

Sommertraining
Die Kaderkurse werden in Form von Teamdays durchgeführt. Sie finden in der Regel auf den Golfplätzen, wo die Meisterschaften organisiert werden, statt.

Turnierbetreuung: Landestrainer Ronny Schinnerl

Turnierauswahl: Landesmeisterschaften sind Pfichttermine und werden mit einem Trainingskurs kombiniert.
Die Auswahl der Ranglistenturniere wird mit dem Trainer abgesprochen.


Golfspielen wo es am Schönsten ist. Im Golfland Salzburg